Die 18. Schwimm-WM sollen im Juli 2019 in der südkoreanischen Gwangju, Provinz Jeollanam-do, stattfinden. Der Schwimmweltverband (FINA) vergab am 19. Juli 2013 auf seinem Kongress in Barcelona die Titelkämpfe an die Stadt im Südwesten von Südkorea.

Für die Ausrichtung hatten sich des Weiteren die Städte Budapest (Ungarn) und Tokio (Japan) beworben. Eine weitere Bewerbung wurde vom chinesischen Schwimmverband eingereicht, ohne eine Stadt als Austragungsort zu benennen.

Die internationalen Spitzenschwimmer sind im Sommer wieder gefordert. Bei der Schwimm-WM 2019 in Gwangju (Südkorea) werden 42 Weltmeister im Becken und sieben Champions im Freiwasser gesucht.  Wann welche Strecken geschwommen werden, könnt ihr im Zeitplan der Schwimm-WM 2019 unten finden:

Den Auftakt der Schwimm-Wettbewerbe bei der WM 2019 machen die Freiwasser-Athleten. Sie gehen vom 13. bis 19. Juli 2019 in Korea auf die Jagd nach den Weltmeistertiteln.

Die Beckenschwimmer starten dann ab dem 21. Juli 2019 in die Schwimm-WM 2019. Wie schon bei der Schwimm-WM 2015 und 2017 wird es neben den üblichen Damen- und Herrenwettbewerben auch zwei Mixed-Events geben. Auf dem Plan stehen bei den Weltmeisterschaften in Korea erneut die gemischten 4x100m Lagen und Freistil. 

Die Strecken bei der Schwimm-WM 2019 sind weitgehend identisch mit dem Zeitplan der zurückliegenden Schwimm-Weltmeisterschaften. Lediglich die Reihenfolgen der Events in einzelnen Abschnitten ist leicht geändert.

Die Finals beginnen zudem nach Ortstzeit stets um 18:30 Uhr und damit eine Stunde später als bei der Schwimm-WM 2017. Für die deutschen Schwimmfans bedeutet das, dass sie die Jagd auf die WM-Medaillen stets um die Mittagszeit herum verfolgen können.